normal keine LG

A. b) Alterssicherungsbericht 2016: Anteil der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit bAV in der Privatwirtschaft

Nach Betriebsgröße Ende 2015 (Stand: Dez. 2016)

16.12.2016

Zwischen der Betriebsgröße und der Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) besteht in der Privatwirtschaft laut Alterssicherungsbericht 2016 eine positive Korrelation.

Während der Anteil der Beschäftigten, die bAV-Anwartschaften erwerben, in Betriebsstätten mit weniger als 10 Arbeitnehmern nur bei 28 Prozent liegt, erwerben in Betrieben mit 50 und mehr Beschäftigten bereits mindestens 44 Prozent der Arbeitnehmer eine bAV-Anwartschaft. In Betrieben mit mehr als 1.000 Beschäftigten liegt dieser Anteil sogar bei 83 Prozent.

Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten mit Anwartschaften ist von rund 17,1 Mio. im Januar 2011 auf rd. 17,7 Mio. im Jahr Jahr 2015 gestiegen. Da im gleichen Zeitraum die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten von insgesamt 29 Mio. auf 31 Mio. wesentlich stärker gestiegen ist (insbesondere in den beiden letzten Jahren), ist der Anteil der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten mit einer bAV an allen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten von rund 58,8 Prozent im Jahr 2013 auf rund 57 Prozent im Jahr 2015 zurückgegangen.

 

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (2016): Ergänzender Bericht der Bundesregierung zum Rentenversicherungsbericht 2016 gemäß § 154 Abs. 2 SGB VI (Alterssicherungsbericht 2016), S. 137, Abb. D.1.2.