Glossar

Letzte Aktualisierung: Juli 2018

Nachgelagerte Besteuerung

Nachgelagerte Besteuerung besagt, dass die Versorgungsleistungen beim Versorgungsberechtigten der Einkommensteuer unterliegen, während die korrespondierenden Beiträge zu deren Finanzierung steuerfrei bleiben. 

Im Jahr 2002 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass die unterschiedliche Besteuerung in der Beamtenversorgung und der gesetzlichen Rentenversicherung verfassungs­widrig ist. Daraufhin wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2005 das Alterseinkünftegesetz erlassen, durch das sowohl in der gesetzlichen Rentenversicherung als auch – grundsätzlich – in allen →Durchführungswegen der betrieblichen Altersversorgung schrittweise die nach­gelagerte Besteuerung eingeführt wird. Danach gilt:

Versorgungsleistungen, die auf einer Direktzusage beruhen oder über eine Unterstützungs­kasse erfolgen, sind (wie bereits vor dem 1. Januar 2005) nachgelagert zu besteuern. Leistungen aus Direktversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds werden grundsätzlich in vollem Umfang nachgelagert besteuert (§ 22 Nr. 5 EStG). Dies setzt allerdings voraus, dass die Beiträge steuerbefreit oder gefördert waren (gemäß § 3 Nr. 63, § 3 Nr. 66 oder § 10a Abs. 1 bzw. §§ 79 ff. EStG). Zu den nicht geförderten Beiträgen gehören insbesondere die nach § 40b EStG a.F. pauschal besteuerten sowie die vor dem 1. Januar 2002 erbrachten Beiträge an eine Direktversicherung. 

Beruhen die späteren Versorgungsleistungen sowohl auf steuerfreien als auch auf steuer­pflichtigen Beitragsleistungen, müssen die Versorgungsleistungen in einen steuerpflichtigen und einen lediglich mit dem Ertragsanteil zu besteuernden Anteil aufgeteilt werden.

<1>

     

     

    aba-Service

    Newsletter der aba:
    bAV-Update 
    Die aktuelle Ausgabe 3-2018 vom 28.09.18 lesen Sie hier.

    _________________________

    Mitgliederservice der aba:
    bAV-Pressespiegel 
     
    aba Mitglieder, die sich für den Mitgliederbereich registriert haben, können auch den bAV-Pressespiegel nutzen.
    Es gibt zusätzlich die Möglichkeit, eine morgendliche E-Mail zu abonnieren.

      Login für Mitglieder und Tagungsteilnehmer

        Zur Anmeldung zum Mitgliederbereich
        verwenden Sie Ihre E-Mail-Adresse als Login: das ist
        Ihr persönlicher aba Benutzername.


        Informationen zur erstmaligen Registrierung finden Sie hier.  

        Verbandszeitschrift

        Leseprobe aus der
        aktuellen BetrAV 7ι2018

        aba-Mitglieder können im Mitgliederbereich die vollständige Ausgabe als E-Book lesen.

        aba-Geschäftsstelle

        aba-Geschäftsstelle

          Kontakt

          aba
          Arbeitsgemeinschaft
          für betriebliche
          Altersversorgung e.V.
          Wilhelmstr. 138
          10963 Berlin
          Telefon: 030 3385811-0
          E-Mail: info@aba-online.de