normal keine LG

D. e) Pensionsfonds – Bestand an Versorgungsverhältnissen Ende 2020

(Stand: Nov. 2020)

20.12.2021

Ende 2020 hatten – laut BaFin-Statistik - 34 Pensionsfonds einen wiederum höheren Bestand an Versorgungsverhältnissen von Anwärtern als Ende 2019. Die Zahl der Invaliden- und Altersrenten ist sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen etwas gestiegen. Auch bei den Hinterbliebenenrenten der Witwen und Witwer stiegen die Bestandszahlen moderat an. Zurückgegangen ist die Zahl der Waisenrenten.

Ende 2020 wurden bei Pensionsfonds insgesamt 798.503 Anwärter gezählt, davon waren 557.888 Männer und 240.044 Frauen. Ende 2019 gab es erst 741.315 Anwärter (Männer 524.358; Frauen: 216.957). Die Zahl der Invaliden- und Altersrenten stieg von 285.862 (Ende 2019) auf 289.859 (2020). Die Zahl der Hinterbliebenenrenten stieg in diesem Zeitraum bei den Witwen von 89.983 um 799 auf 90.782. Bei den Witwerrenten erhöhte sich die Zahl von 5.182 um 309 auf 5.491. Bei den Waisenrenten war ein Rückgang von 774 um 2 auf 772 zu registrieren.

Die Summe der gezahlten Altersrenten betrug im Jahr 2020 2,317 Mrd. Euro, die der Hinterbliebenen 501 Mio. Euro.