normal keine LG

D. Statistisches Bundesamt: Anteil der Haushalte mit Personen im Alter von 65 Jahren und älter

21.04.2021

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gab es  in den alten Bundesländern (ohne Berlin) 2019 9,9 Mio. Haushalte, in denen Personen im Alter von 65 Jahren und älter wohnten. Gemessen an der Gesamtzahl der Haushalte waren das 30,1%. Spiegelbildlich gab es 23,0 Mio. Haushalte ohne Personen im Alter von 65 Jahre und älter (69,9%). Aufgeschlüsselt nach Haushalten mit einer oder mehr Personen im Alter von 65 und mehr Jahren kommt man bei den Haushalten mit einer Person auf 6,3 Mio. (19,2%) und Haushalten mit zwei und mehr Personen auf 3,6 Mio. (10,9%). Es gab 8,0 Mio. Haushalte, in denen nur Personen im Alter von 65 und älter wohnten (24,1%).

In den neuen Bundesländern (einschl. Berlin) lagen die Prozentwerte der Haushaltstypen mit Personen über 65 Jahren im Durchschnitt um 1-2 Prozentpunkte höher als in den alten Bundesländern. Einzige Ausnahme: Der Anteil der Haushalte, in denen nur eine Person über 65 Jahre lebte, lag in den neuen Ländern mit einer Quote von 26,8% um 2,7 Prozentpunkten über dem westdeutschen Niveau. Die Quote der Haushalte ohne Personen im Alter von 65 und älter (67,6%) war in den neuen Bundesländern um 2,3 Prozentpunkte geringer als in den alten Bundesländern (69,9%).