normal keine LG

Konsultation der EU-Kommission zu ESG-Ratings und Einbeziehung von ESG-Risiken in Kreditratings

10.06.2022

Die EU-Kommission hat vom 4. April 2022 bis 6. Juni 2022 die consultation „on the functioning of the ESG ratings market in the European Union and on the consideration of ESG factors in credit ratings“ durchgeführt. Im ersten Teil der Konsultation wollte die Kommission Informationen über die Verwendung und die Ziele von ESG-Ratings, die Entwicklung des ESG-Ratingmarkts und das Zusammenspiel zwischen größeren und kleineren Marktteilnehmern gewinnen. Im zweiten Teil sollten mögliche Mängel in Bezug auf die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken in Ratings und die von Ratingagenturen gemachten Angaben herausgefunden werden.

PensionsEurope hat sich mit einer Stellungnahme beteiligt, in der sie u.a. Folgendes betont und vorschlägt:

  • “stress that the current main challenges for pension funds are related to ESG data, as there is clearly a lack of reliable and accurate ESG data, which pension funds need to report under the SFDR;
  • propose to adopt a holistic and coordinated regulatory approach to both financial and non-financial (ESG) data in the EU, as well as establishing a proper regulatory framework for data providers (see pages 12-13 of our input in more detail):
    •  ​​​​​​​Ensuring coherence in the EU legislation on data providers’ services on financial data
    • Facilitating direct access to data;
    • Implementing new transparency and accountability requirements for data providers’ activities.”

Die Antworten dieser Konsultation sollen laut EU-Kommission in eine Folgenabschätzung einfließen, in der bewertet wird, ob eine mögliche politische Initiative zu ESG-Ratings und zu Nachhaltigkeitsfaktoren in Ratings erforderlich ist. Abhängig vom Ergebnis dieser Folgenabschätzung wären bis Anfang 2023 Vorschläge der EU-Kommission zu erwarten.

​​​​​​​